PRESSEMITTEILUNG von Bündnis 90/Die Grünen Porta Westfalica vom 29.01.2010

Ganzheitliches Standortkonzept für gesamt Porta Westfalica

Wir sind erstaunt über die Auffassung der FDP, dass wir uns in der Debatte um die Portaner Grundschulstandorte nicht „leidenschaftlich und konstruktiv“ engagieren (vgl. MT-Artikel vom 27.01.10). Tatsächlich ist uns dieses Thema sehr wichtig und bereits seit Monaten ein Schwerpunkt unserer Sitzungen auf Fraktions- und Stadtverbandsebene. Weiterhin führen wir Gespräche mit Eltern, Lehrern und anderen Beteiligten, analysieren die vorliegenden Daten und holen zusätzliche Informationen ein.

Unser Ziel ist nach wie vor ein ganzheitliches Standortkonzept für gesamt Porta Westfalica unter Einbeziehung von objektiven Informationen. Von großer Bedeutung sind verlässliche Prognosen über die Entwicklung der Schülerzahlen ebenso wie Informationen über Gebäude, Kosten und mögliche Einsparungen. Ferner gehört hierzu ein Plan, was nach einer möglichen Schließung mit den betroffenen Schulgebäuden geschehen soll.

Stehen die erforderlichen Informationen zur Verfügung, müssen Politik und Verwaltung die passenden Antworten geben. Wir sind bereit, uns weiterhin konstruktiv und engagiert einzubringen und bei der Erarbeitung eines Gesamtkonzepts einen wesentlichen Beitrag zu leisten!



zurück

URL:https://gruene-porta-westfalica.de/archiv/aeltere-beitraege/expand/291684/nc/1/dn/1/